Wir sparen uns die Präposition und Possessivpronomen

Mia singt seit einiger Zeit unglaublich gern, allerdings spart sie in ihren Liedertexten auch die für sie unwichtig erscheinenden Worte. Wir können uns schlapp lachen, wenn sie anstimmt, denn das geht das so:

Alle Entchen
schwimmen See
Wasser
Höh!

So langsam und allmählich graut es mir schon vor dem Winter. Mittlerweile ist es doch schon so kalt, dass man teilweise gar nicht mehr raus möchte. Doch wenn man sich was Schönes vornimmt, selbst wenn’s kalt ist, dann ist es nur noch halb so schlimm. Und heute waren wir mit Claudi und Boris spazieren und Mia ist die tollste Hundeführerin, die es gibt und Boris der tollste Hund, mit dem man gemütlich spazieren gehen kann.
Mia und Boris

2 Responses to “Wir sparen uns die Präposition und Possessivpronomen”

  1. Britta sagt:

    Liebste Mia, jetzt habe ich mich schon so lange nicht mehr gemeldet und ein richtig schlechtes Gewissen bekommen. Aber ich schaue natürlich immer mal wieder nach was du so treibst 🙂 und freue mich über jeden neuen Eintrag von deiner Mama. Am besten in packe mein Dirndl und meine Lieblings-CD in meine kleine rosa Tasche und komme bei dir vorbei, wir hätten bestimmt jede Menge Spaß zusammen. Sei ganz lieb gegrüßt von deiner Freundin Emma aus Hochheim in Hessen

  2. claudi sagt:

    und die Hundemama meldet sich hiermit kurz vorm Insbettgehen noch zu Wort und hat heute festgestellt, dass Boris mit Mia wesentlich flotter unterwegs ist als sonst. Die beiden motivieren sich also gegenseitig 🙂 Danke für den schönen Spaziergang und einen guten Wochenstart euch Lieben!

Leave a Reply