Herzlich Willkommen

Nach Wochen der Übelkeit, Müdigkeit und natürlich auch der Angst, dass Sternchen nicht bei uns bleiben möchte, können wir seit heute sagen: Alles ist gut und Mia bekommt einen Bruder.

Mein Bauchgefühl hat mir von Anfang an gesagt, dass es ein Junge wird. Zwischendurch bin ich mal kurz ins Zweifeln gekommen, weil Olli sich sicher war, dass es ein Mädchen wird und eine Freundin erzählt hatte, dass sie geträumt hat, dass es ein Mädel wird. Aber mein Bauchgefühl über bestimmt 10 Wochen hat mich nicht getäuscht. Mein Arzt meinte auch, dass Zweitgebärende zu 90% da oft richtig liegen.

Gut, es kam nicht nur das Bauchgefühl dazu. Es waren auch so viele Sachen anders wie in der Schwangerschaft mit Mia. Mir war an sich zwischen der 6 und 13 Woche durchgehend schlecht. Und nicht nur morgens sondern wirklich den ganzen Tag (mit Höhen und Tiefen). Ich konnte schon ab der 8. Wochen Schwangerschaftshosen tragen, weil ich bereits einen extremen Bauch hatte und den Druck von den normalen Hosen am Bauch nicht mehr ausgehalten hab. Meine Haare und Fingernägel haben einen extremen Wachstumsschub bekommen (wobei ich Ostern auch mein erstes graues Haar entdeckt habe).

Hier der Beweis, dass unser Sternchen ein „Herr Sternchen“ ist, das Fähnchen im Wind war eindeutig zu erkennen.

Jetzt haben wir dann nur noch das übliche Namensprobelm. Er soll genau wie Mia auch 3 Vornamen bekommen. 2 haben wir schon, aber beim dritten will uns einfach keiner einfallen. Natürlich haben wir noch Zeit, aber auch die geht wahrscheinlich wie im Fluge herum. Also wenn jemand Vorschläge hat, dann her damit!

Leave a Reply