Wer schön sein will, muss leiden?

Vor 2 Jahren hat Mia von ihrem Patenonkel zum Geburtstag richtige Ohrringe bekommen, obwohl sie noch keine Ohrlöcher hat. Bis zu dem Zeitpunkt war von Ohrlöchern nie die Rede. Doch wir haben sie noch hingehalten… bis jetzt. Und da hat sie sich zu ihrem 5. Geburtstag Löcher gewünscht. Wir haben ihr erklärt, wie das gemacht wird, und dass das auch etwas wehtun kann, zwicken und auch einen kleinen Knall neben dem Auto gib, da das mit so einer Art Pistole gemacht wird. Aber sie war festentschlossen, das durchzuziehen. Gesagt, getan. Einen Tag vor ihrem Geburtstag haben wir einen Termin zum Stechen bei unserm HNO-Arzt ausgemacht und ihr auch gesagt, dass wenn das erste Loch zu sehr wehtut, dann hat sie halt erstmal eines und das andere kann man auch zu einem späteren Zeitpunkt stechen lassen.

Also sind wir heute Mittag los. Mama war viel aufgeregter als Mia selbst. Ganz tapfer hat sie das gemacht, nach dem ersten Ohr flossen zwar die Tränen, aber wir wissen nicht, ob’s wehgetan hat, der Schreck vom Schuss oder doch die abfallende Anspannung. Doch unter Tränen meinte sie, dass sie jetzt auch noch das andere haben möchte. Und jetzt hat unsere kleine Grosse richtige Ohrringe!

Leave a Reply