Archive for Juni, 2012

The Party goes on: 5 Jahre schon

Freitag, Juni 8th, 2012

5 Jahre ist es jetzt tatsächlich schon her. Und aus unserm kleinen Mädchen ist schon ein richtig grosses Mädchen geworden. Immer mehr entwickelt sie ihre eigene Meinung. Sie steht hinter ihrer Meinung, vertritt sie und argumentiert auch kräftig damit. Sie weiss genau was sie will. Und für dieses Jahr hat sie sich zu ihrem Geburtstag eine Schatzsuche gewünscht. Aber wie läßt man eine Gruppe 4 bis 6jährige eine Karte lesen, um zu ihrem Schatz gelangen. Das geht nicht, wie also dann anstellen? Und schnell war eine Lösung gefunden. Wir haben eine Route fausgesucht, dort bestimmte Punkte festgelegt und diese fotografiert (Strassenschilder, Telefonzellen…). Dann haben wir an den entsprechenden Punkten einen Luftballon aufgehängt, in welchem jeweils das Foto vom nächsten Punkt war. Jedes Kind durfte dann einen Ballon platzen lassen, damit die Suche weitergehen konnte. Auf den Zwischenwegen noch Kreidepfeile auf den Boden und dann kann’s los gehen. Der Schatz sind dann die 2 Pinatas, die wir gebastelt hatten, die dann im Baum am Ziel hängen und von der Horde Kids nur darauf wartet, zerschlagen zu werden und dann geplündert zu werden. Insgesamt waren 8 Kinder da und da hiess es nur, zu Hause ist nicht so viel Platz, also hoffen wir auf gutes Wetter und verbringen den Tag bei uns am Kanal auf der grossen Wiese.

Noch Tage vor Mias Geburtstag war unglaublich schlechtes Wetter, aber der liebe Gott hat’s gut mit uns gemeint, und am 7. Juni die Sonne scheinen lassen, schon den Tag danach war es nicht mehr schön.

Hier die Bilder von unserer Party mit Schatzsuche, Schatz gefunden, Kuchen essen, Geschenkeauspacken und danach Spielen und Malen:

Wer schön sein will, muss leiden?

Mittwoch, Juni 6th, 2012

Vor 2 Jahren hat Mia von ihrem Patenonkel zum Geburtstag richtige Ohrringe bekommen, obwohl sie noch keine Ohrlöcher hat. Bis zu dem Zeitpunkt war von Ohrlöchern nie die Rede. Doch wir haben sie noch hingehalten… bis jetzt. Und da hat sie sich zu ihrem 5. Geburtstag Löcher gewünscht. Wir haben ihr erklärt, wie das gemacht wird, und dass das auch etwas wehtun kann, zwicken und auch einen kleinen Knall neben dem Auto gib, da das mit so einer Art Pistole gemacht wird. Aber sie war festentschlossen, das durchzuziehen. Gesagt, getan. Einen Tag vor ihrem Geburtstag haben wir einen Termin zum Stechen bei unserm HNO-Arzt ausgemacht und ihr auch gesagt, dass wenn das erste Loch zu sehr wehtut, dann hat sie halt erstmal eines und das andere kann man auch zu einem späteren Zeitpunkt stechen lassen.

Also sind wir heute Mittag los. Mama war viel aufgeregter als Mia selbst. Ganz tapfer hat sie das gemacht, nach dem ersten Ohr flossen zwar die Tränen, aber wir wissen nicht, ob’s wehgetan hat, der Schreck vom Schuss oder doch die abfallende Anspannung. Doch unter Tränen meinte sie, dass sie jetzt auch noch das andere haben möchte. Und jetzt hat unsere kleine Grosse richtige Ohrringe!