Archive for Februar, 2011

Früh übt sich, oder?

Mittwoch, Februar 23rd, 2011

Man sagt ja, Pumps sind nicht gut für den Rücken und Co. Aber Mia stört das nicht, desto höher, desto besser.

Da sie an Fasching als Marienkäfer unterwegs sein wird, hoffe ich mal schwer, dass sie sich zur Kostümierung nicht auch noch meine Schuhe ausleihen möchte 🙂

Hex, hex…

Montag, Februar 21st, 2011

Unser Papa ist beruflich ganz schön lange weg, um genau zu sein für 12 Tage in den USA.

Eigentlich packt es Mia ganz gut, wir beschäftigen uns viel, damit wir ihn möglichst wenig vermissen, abends (wenn es bei ihm dann morgens ist) skypen wir, um die Sehnsuch etwas auszugleichen. Aber am vergangenen Wochenende hat Mia schon gemerkt, dass da halt jemand fehlt, der sonst an den Wochenenden meist da ist, zumal er ja den Sonntag zuvor auch schon weg war.

Eigentlich hört Mia bei ihren CDs vorwiegend „Biene Maja“ und „Yakari“, aber es sind noch ein paar vereinzelte „Bibi Blocksbergs“ dabei, von denen ich aber noch nie mitbekommen hab, dass sie die viel hört.

Irgendwann kam sie aus dem Kinderzimmer geschossen:

MIA: Wo ist eigentlich der Papa?

MAMA: Immer noch in Amerika beim Arbeiten?

MIA: Warum?

MAMA: Weil sein Chef das so will [irgendeiner muss ja Schuld sein 🙂 ].

MIA: Ich will aber nicht, dass der Papa so lang weg ist.

MAMA: Ich auch nicht, aber da kann man leider nichts dran ändern.

MIA: Warte mal Mama! [sie holt tief Luft und schwingt die Arme in die Höhe] Ene mene mei, jetzt ist der Papa wieder da, hex, hex…

wir warten beide einen kurzen Moment

MAMA: Ohhhh, das hat wohl nicht funktioniert!

MIA: Neeeee, ich glaub, der ist zu weit weg. Aber ich mag, dass er jetzt wieder das ist!

Unser Flimmerkasten

Mittwoch, Februar 16th, 2011

Bisher kennt Mia eigentlich das Fernsehen nicht. Nicht dass wir es ihr verbieten würden, denn so langsam ist sie dann doch im Sandmännchen-Alter, aber sie hat es nie eingefordert, somit hat sie noch nie so richtig eine Kindersendung gesehen. Und warum damit erst anfangen, wenn sie nichts vermisst? Eigentlich dachte ich ja, dass das spätestens mit dem Kindergarten kommt, wenn die anderen Kinder übers Fernsehen oder bestimmte Sendungen reden. Ganz vereinzelt haben wir mal am Wochenende im Bett gefrühstückt und dabei sowas wie „1,2 oder 3“ oder die „Sendung mit der Maus“ geschaut und letztes Wochenende zum ersten Mail einen Familien-Fernsehabend mit „Wetten das??„, wobei Mia nach einer halben Stunden ganz freiwillig gesagt hat, dass sie jetzt müde ist und ins Bett will. Ich dachte  ja, sie würde die darauffolgenden Tage nochmal sagen, dass sie fernsehen möchte, hat sie aber nicht.

Und heute war nach dem Kindergarten ihre Freundin Lilli bei uns, die schon Kindersendungen sieht und ist zu unserm Fernseher gelaufen und da kam eine zuckersüsses Gespräch zwischen den Zweien zustande:

LILLI: Ist der Fernsehr kaputt?

MIA: Nein.

LILLI: Aber der geht ja gar nicht!

MIA: Doch, aber nur abends, wenn ich schon in meinem Bett schlafe.

Stark pigmentiert!!!

Montag, Februar 14th, 2011

Mia hat im Kindergarten ein Mädchen, dass aus dem Kongo kommt und richtig dunkle Hautfarbe hat. Schon am Schnuppertag hat sie sie immer ganz skeptisch angesehen bis hin zu angestarrt. Wenn ich recht überlege, war sie auch der erste schwarze Mensch, den Mia so richtig nah auch gesehen hat.

Bisher hat sie sich aber nicht weiter dazu geäussert, und wir haben auch nicht darüber gesprochen, aber heute kam der Knaller.

MIA: Duuuuuu, Mama, die Lagrace (das ist das Mädchen) ist fei so komisch braun.

MAMA: Weisst Du denn auch warum?

MIA: Ist mir auch egal, ich bin halt weiss, aber ich find braun auch schön!

Es ist so schön, dass Kinder so unvoreingenommen sind!!!