Archive for Dezember, 2010

Bye, bye 2010

Mittwoch, Dezember 29th, 2010

Tja, und schon wieder ist ein Jahr fast herum und die kleine Mia ist jetzt eine grosse Mia. Denn seit September ist sie ein richtiges Kindergartenkind, hat schnell neue Freunde gefunden, ist immer noch trocken (bei vielen Kindern gibt es ja einen Rückschlag, wenn sie in den Kindergarten kommen) und wir hatten noch keinen einzigen Tag, an dem sie nicht in den Kindergarten gehen wollte.

Sie hat innerhalb des vergangenen Jahres einen unglaublichen Entwicklungsschub gemacht. Jetzt plappert sie wie ein Wasserfall und hat Sprüche drauf, dass man sich vor lachen kringeln kann. Sie ist jetzt einfach ein richtiges Kindergartenkind, sie wird so unglaublich selbständig und auch vom Aussehen und ihren Bewegungen ist sie jetzt einfach eine richtig Grosse und das macht unglaublich stolz. Es ist ein tolles Gefühl zu wissen, dass man soweit alles richtig gemacht hat, Ängste und Bedenken mal hin oder her. Und auch wenn man über ihre furchtbaren Trotzphasen mal hinwegsieht, ist sie einfach ein unglaublich tolles, kleines Mädchen.

Hier ein paar Bilder aus dem Dezember vom Adventskalenderöffnen, der Märchenweihnachtsmarkt und der blinkenden Zipfelmütze:

Adventskalender Mit Anna auf dem Weihnachtsmarkt Zipfelmütze

Ich wünsch mir vom Christkind das… das… und das auch… und

Sonntag, Dezember 26th, 2010

Dieses Jahr hat Mia Weihnachten das erstemal wirklich realisiert, dass man sich was wünscht und das Christkind bringt das dann vielleicht. Deswegen hatte sie ja auch ihren Wunschzettel gemalt, damit das Christkind bloss nichts vergisst. Sie war sich sowieso mehr als sicher, dass sie alles bekommen würde, weil sie ja ein so unglaublich liebes und gut gehorchendes Kind sei. Wobei Mama und Papa jeweils nur ungefähr 2 Geschenke bekommen würden, denn die hätten sie ja im vergangenen Jahr schon auch viel und vor allem manchmal sehr laut geschimpft und seien somit nicht so lieb gewesen, dass es halt nur weniger Geschenke gäbe.

Heilig Abend war bei uns dieses Jahr Familie pur. Wir haben alle zusammen mit Onkel „Tarzan“ und Bianca bei Oma und Opa gefeiert. Es gab Gans und danach kam das Christkind, was komischer Weise wir Erwachsenen alle noch haben wegfliegen sehen nur leider Mia nicht :-). Ist schon seltsam, denn in meiner Kindheit habe ich das auch nie gesehen, immer nur meine Eltern beim Wegfliegen. Aber das war egal, denn es hat all Ihre Wünsche erfüllt und die waren ja ohnehin relativ bescheiden.
Wir haben auch alle bei Oma und Opa übernachtet und nach dem Frühstück am 25. hat’s dann Mia auch heim gezogen. Sie bekommt immer nach einer gewissen Zeit Heimweh, weil sie dann Ihr Kinderzimmer und Minou und Shakur (unsere Katzen) vermisst. Am späten Nachmittag des 25. waren wir dann noch mit Onkel „Tarzan“ und Bianca beim Schlittenfahren.

Mia und Bianca als Engelchen Uiiiiii, das Christkind war grad da die Uhr vom Christkind Erkan und Mia haben die selbe Mütze geschenkt bekommen Das Prinzessinnenbuch vom Christkind Schlittenfahren mit Tarzan

Wunschzettel

Montag, Dezember 13th, 2010

Wer nicht schreiben kann, der malt eben. Und das hat sich Mia zu Herzen genommen und dem Christkind einen Wunschzettel gemalt, wobei sie dem Christkind auch schon angezeigt hat, dass es die Geschenke vor die Türe legen soll und sie die dann selber alle ins Kinderzimmer bringt. Ausserdem sollte das Christkind auch unbedingt wissen, dass es Schneemänner gibt 🙂 .