Archive for August, 2010

Und noch einmal die Windelfee

Sonntag, August 22nd, 2010

Wäre hätte das gedacht, aber die Windelfee ist tatsächlich noch einmal bei uns hereingeschneid! Aber das hat Mia auch verdient, denn mittlerweile ist sie auch nachts ohne Windel und das fand die Windelfee so klasse, dass sie Mia den gewünschten „Maxi-Cosi“ gebracht hat, den sie sich so sehr gewünscht hat, damit ihre Babypuppen Erkan oder Chrissi auch im Auto sicher mitfahren können.

Leider hat die Windelfee mal wieder keine Zeit gehabt, um persönlich „Hallo“ zu sagen, drum hat sie den Maxi-Cosi einfach nachts vor Mias Kinderzimmertür gestellt, so dass sie ihn gleich morgens findet. Und das hat sie natürlich auch, denn jetzt ist er Dauereinsatz.

Nachts hingestellt Sicher trotz wilden Rennens Festgeschnallt

Bye, bye Krippe! Der Kindergarten kommt!

Freitag, August 20th, 2010

Heute war Mias letzter Krippentag mit einer Abschiedsparty.

Ich hatte ja schon bedenken, dass das für uns ins Wasser fallen könnte, weil sich gestern bei Mia ein Schnupfen angekündigt hat, aber den haben wir wohl halbwegs in Griff bekommen. Also gings heute um 17:00 los zum Feiern. Für mich ist es unglaublich, dass Mia jetzt 2 Jahre in Krippe gegangen ist, wir alle Höhen und Tiefen (Trotzphasen, Kinderkrankheiten, Sprechenlernen und vom Baby zum Kleinkind werden) durchgemacht haben und schon nach den Ferien geht sie in den Kindergarten. Das wird eine harte Umstellung, da bin ich mir sicher. Jetzt war sie eine der Grossen und ab September ist sie wieder eine Kleine. Und vor allem in den letzten 2 Monaten hat sie sich in der Krippe total gemausert. Sie war tatsächlich bis vor Kurzem die leise, zurückhaltende, schüchterne, diejenige, die sich immer hat wegschupsen lassen und erst kürzlich war sie auch in der Krippe so wie zu Hause, mal laut, trotzig, hat gesagt, was sie will. Es wäre so schön, wenn das auch im Kindergarten weiterhin so bleibt, aber ich denke, das ist nicht so, aber ich hoffe es natürlich.

Nunja, heute wurde unter so einigen Tränen vor allem unter den Krippenmitarbeitern eine Menge Kinder verabschiedet, die nach den Ferien in den Kindergarten gehen. Im Garten wurde gesungen, gelacht und die Geschenke verteilt und zuletzt wurden die Kinder sprichwörtlich hinausgeworfen.
Ich selber war den Tränen sehr nahe und das hätte ich nicht gedacht, aber sowohl Eltern als auch Kinder und auch die ein oder andere Erzieherin sind mir furchtbar ans Herz gewachsen. So chaotisch es personell dort war, war dennoch klar, dass unsere Mia dort toll aufgehoben ist und wir Monat für Monat ein sehr hohes azubi-gehalt-ähnlichen Betrag dort für die Betreuung unserer Prinzessin bezahlt haben. Es hat sich gelohnt, denn Mia hätten wir daheim nie so fördern können, wie sie es gebraucht hat, denn soviel Singen, Basteln und Spielen kann man mit Mama allein daheim nicht.

Abschiedschmusen von Louisa Abschied von Louisa Abschiedsschmerz auch bei Salome Xaver verteilt die Bänder für den Wunschbaum Per “Eisenbahn” zum Rauswurf Der Rauswurf Luis, ich werd Dich vermissen Ein letztes Mal im “Zwergenbad”

Warum sind Jungs machmal so komisch?

Montag, August 16th, 2010

Mia ist seit Urzeiten total verknallt in ihren Freund Ignas aus der Krippe, weil der nämlich im Schlafraum so toll kuscheln kann und das angeblich jeden Mittag mit ihr macht. Er selber streitet das zwar ab, aber Mia erzählt mir beinahe jeden Tag, dass sie wieder mit ihm gekuschelt hat.

Und neulich sagt sie zu mir „Mama, ich glaub, die Anna will den Ignas auch zum Freund, aber das ist mein Ignas!“. Und wenn sie dann auch noch wüßte, dass ihre beste Freundin Anna, die ihr scheinbar den Freund ausspannen will auch noch mit ihm in den selben Kindergarten kommt und sie selber in einen anderen, dann ist wahrscheinlich die Hölle los.

Es ist so zuckersüss, wenn sie von ihm spricht, da ihr sogar dann oft die Scharmesröte ins Gesicht steigt, denn sie ist so richtig verliebt, auch wenn er manchmal echt doof und komisch ist. Denn wenn er mit seinem Kumpel Xaver unterwegs ist, hat er gar keine Augen für seine Mia und das sagt sie auch kürzlich zu mir: „Mama, der Ignas ist immer so komisch, wenn der Xaver da ist!“. Am liebsten hätte ich ihr geantwortet, dass das bei Männer sicher noch mindestens die nächsten 20 Jahre so sein wird. Die sind immer anders, wenn ihre Kumpels dabei sind!

Der Coundown läuft

Sonntag, August 15th, 2010

Jetzt heisst es bald „Schluss mit lustig“, denn Mia geht nur noch eine Woche in die Krippe und dann geht es ab September in den Kindergarten.

Zum grossen Abschluss war Paddy der Krippenbär noch einmal da. Er hatte richtig was zu schuften bei uns, aberlest einfach selbst.

geschminkter Paddy schufften bettklein.jpg Muscheln kleben