Archive for November, 2007

25. Lebenswoche: 22.11.07 – 28.11.07 (6. Lebensmonat)

Montag, November 26th, 2007

Nicht nur, dass mittlerweile das Umdrehen vom Rücken auf den Bauch schon im Schlaf passiert, hört Mia mittlerweile, wenn sie ausgeschlafen und gut drauf ist, sogar auf ihren Namen.

Und zwischen ihrem ganzen Spielzeug hat sich auch schon ihr Lieblingsspielzeug herausgestellt. Sie liebt ihren Streifenbären so sehr, dass er sogar soweit in den Mund geschoben wird, dass es bei ihr den Würgereiz auslöst. Aber das ist nunmal Liebe:

Schmusen mit dem Streifenbären

News der Woche: Drehen, Namen und Väter-PEKiP

Montag, November 26th, 2007

So, jetzt komm ich mal wieder zum Schreiben. Allzu viel ist auch seit unserm Urlaub nicht passiert, was man so täglich berichten könnte. Aber was passiert ist, hier sind alle NEWS:

  • Seit Ende letzter Woche dreht sich Mia komplett alleine vom Rücken auf den Bauch (zurück geht noch nicht)
  • Seit einiger Zeit merke ich, dass sie schon auf ihren Namen hört. Zwar nicht immer und auch nur, wenn sie ausgeschlafen und gut gelaunt ist, aber es wird immer häufiger (und wir haben den Test gemacht und sie auch mal mit anderen Namen wie Hans-Peter angesprochen und da regiert sie gar nicht)
  • Letztes Wochenende war Väter-PEKiP: Irgendwie war es seltsam, denn die Mamas sind gesammelt ins Cafe um die Ecke gegangen (um für den Notfall in Rufweite per Handy zu sein). Es tat gut, auch mal wieder für kurze Zeit „kinderlos“ zu sein. Als wir nach einer guten Stunde dann zurück zu den Vätern und Kindern sind, sind wir davon ausgegangen, dass Geschrei, Weinen… im Raum sei. Aber schon vor der Tür stehend haben wir im Raum nicht dergleichen gehört. Und als wir rein sind, war alles ganz locker. Die Papas lehnten über ihren nackten Kinder und alles war gut. Als hätten sie noch nie etwas anderes getan. Nur ein Papa war wohl schon nach 20 Minuten den Heimweg wieder angetreten, weil der Sohnemann einfach keine Lust hatte an einem Samstag PEKiP zu machen 🙂
    Hier ein paar Bilder:

Väter-PEKiP 1 Väter-PEKiP 2 Väter-PEKiP 3

24. Lebenswoche: 15.11.07 – 21.11.07 (6. Lebensmonat)

Dienstag, November 20th, 2007

Babys lieben alles, was quietscht, baumelt, raschelt, sich bewegt.

Und so auch Mia! Sie spielt mittlerweile richtig viel und auch alleine mit ihrem Spielbogen. Es ist wunderschön, ihr dabei zuzusehen!

Am Spielbogen

23. Lebenswoche: 08.11.07 – 14.11.07 (6. Lebensmonat)

Mittwoch, November 14th, 2007

Seit Wochen sabbert sie Sturzbäche, ein Zeichen, dass Zähne kommen.

Aber bisher ist nichts sichtbar, man spürt ihn nur ein wenig durchs Zahnfleisch!

Mia kann im übrigen schwimmen

Sonntag, November 11th, 2007

Unser erster kleiner Urlaub nach NRW (Soest und Köln)

Samstag, November 10th, 2007

Am Samstag (03.11.07 ) haben wir uns tapfer auf die Autobahn Richtung Norden gestürzt. Irgendwie war mir schon ganz Bange, wie das so ist mit einem Baby 600km zu fahren und dann würden mir sicherlich auf den ersten 200km noch all die Sachen einfallen, die ich zu Hause liegen gelassen hatte. Aber es war alles erstaunlich einfach. Wir haben zwei Pausen auf dem Hinweg gemacht und Mia auch mal aus dem Maxi-Cosi genommen, weil die Kinder auch nicht zu lang drinliegen sollen, da es für den Rücken nicht so gut ist. Und hatten so nach reiner Fahrtzeit von 5 1/2 Stunden unser Ziel erreicht.

[slideshow=16]
Den Sonntag sind wir wie einen richtigen Sonntag angegangen: Nichts-Tun, Quatschen, Spazieren gehen und einem Fotoshooting durch den Großcousin und Mia hat sich verliebt. Sie konnte ihre Blicke nicht mehr von Tobias abwenden. Auf seinem Arm liegend hat sie ihm immer liebevoll den Fuss Richtung Gesicht gestreckt und ihn angestrahlt. Als er nach Hause gehen wollte, fing sie an ganz leise auf seinem Arm zu wummern als würde sie ihm sagen wollen: „Bleib hier! Geh nicht, ich brauch Dich doch!“

Weil wir uns entschlossen hatten, am Dienstag das erste Mal mit Mia schwimmen zu gehen, musste eine Badehose oder Schwimmwindeln her. Und so sind wir zum Bummeln nach Lippstadt gefahren.

Die Nacht von Montag auf Dienstag habe ich ganz schlecht geschlafen, ich war richtig aufgeregt vor dem Schwimmengehen. Doch vormittags sind wir noch zu meiner Tante Elisabeth ins Bruchsteinhaus gefahren.

[slideshow=15]
Und Nachmittags ging es dann ins Aquafun nach Soest. Mia sah in ihrer neu erworbenen spitze Schwimmwindel aus. Wir hatten allein in der Kabine beim Umziehen einen unglaublichen Spass und haben das alles per Handy-Kamera festgehalten:
wir-gehen-baden.jpg papa-so-stolz-vorm-baden.jpg

Und Mia hat es unglaublichen Spass gemacht. Ich hätte nie gedacht, dass sie doch so eine Wasserratte ist.

papamia-beim-schwimmen.jpg schwimmen-mit-mama.jpg plantschen-macht-spass.jpg huiii-rutschen-ist-lustig.jpg

Und unsere letzte Nacht und den letzten Tag weit weg von zu Hause haben wir bei Ute in Köln verbracht. Sie hat uns Köln gezeigt

[slideshow=19]
und Mia kann nun sagen:
Ich war schon mal in Köln!!!

Mia war in Köln

Und auf der Heimfahrt habe ich dann noch diese spooky Fotos mit dem Nachtmodus der Handykamera gemacht, weil Mia einfach so göttlich beim Schlafen aussah:

Gespenstisch Dunkel ist die Nacht

22. Lebenswoche: 01.11.07 – 07.11.07 (6. Lebensmonat)

Donnerstag, November 1st, 2007

Diese Woche hat sich irgendwie etwas getan. Ich kann aber leider nicht so genau sagen, was es ist, aber meiner Meinung nach pausiert Mia jetzt mit dem Wachsen und formt irgendwie ihren Charakter. Sie ist gar nicht mehr so quängelig wie die vergangenen 4 Monate. Sie hat ganz viel von ihrem Säuglings-Sein abgelegt und ist jetzt ein kleines niedliches Baby. Sie schmust mit mir von sich aus, wenn sie ihren Kopf, wenn ich sie auf dem Arm habe, an meinen Hals drückt. Oder auch ihre Wange an meine Wange. Sie lacht über mich und mit mir. Morgens im Bett da quasselt sie mit leiser, zarter Stimme vor sich hin, wohingegen sie tagsüber richtig laut werden kann.

Und am Samstag fahren wir dann in den Urlaub nach NRW. Bin mal gespannt wie das wird, die Autofahrt (600km)  und für sie dann die ganzen so fremden Verwandten.