Archive for the ‘Lebensmonat’ Category

15. Lebensmonat: 07.08.08 – 06.09.08

Freitag, August 29th, 2008

Eigentlich kann ich als Erkenntisse, des 15. Lebensmonats nur das Fazit (am Ende des Textes) von diesem Eintrag nehmen: Daycare, die zweite Woche in der Krippe

Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich unendlich stolz auf Mia bin und es immer schöner und lustiger (nicht dass es jemals nicht schön gewesen wäre) wird, weil man Tag für Tag mehr mit ihr anfangen kann.

Verrückte Hühner 1 Verrückte Hühner 2
Und auch wenn man es auf den Bildern nicht wirklich erkennt: Wir waren verkleidet und haben darauf gewartet, dass Papa von der Arbeit kommt

14. Lebensmonat: 07.07.08 – 06.08.08

Samstag, August 2nd, 2008

Laufen kann Mia jetzt schon. Jeden Tag perfektioniert sie es mehr. Ich sag immer, sie läuft halt wie ein Hosenscheisser :-), sie läuft noch sehr breitbeinig als würde sie eine stählerne Windel tragen. Und jeden Tag läuft sie ein paar Meter weiter (gestern ist sie die halbe Strecke zum Spielplatz selber gelaufen), barfuss oder in Socken ist sie schon richtig sicher, mit Schuhen funktioniert’s noch nicht ganz so gut. Sogar schleichen kann sie schon, denn vor einigen Tagen hatte ich die Wohnungstür offen gelassen, weil ich gerade den Buggy, der vor der Türe steht, mit all den Dingen „beladen“ habe, damit wir spazieren gehen können, da ist sie auf einmal weg. Tja, und wo habe ich sie gefunden? Sie war an mir vorbeigeschlichen und war gerade auf der Treppe Richtung erster Stock unterwegs.

 

Seit dem Urlaub hat sie auch die „da-da“-Phase. Sie sieht Dinge an und sagt „Da!“. Seit ein paar Tagen zeigt sie nun auf alles möglichen und sagt immer hocherfreut „Da!“. Und wir betiteln alles, auf das sie zeigt. Den lieben langen Tag haben wir dann solche Dialoge:

Mia: Da! (zeigt auf etwas)

Mama oder Papa: Ja, das ist ein Buch!

Mia: Da! (zeigt auf etwas)

Mama oder Papa: Das ist Deine Ente (die Badeente natürlich)

Mia: Da! (zeigt auf etwas)

Mama oder Papa: Das ist eine Blume!

Mia: Da! (zeigt auf etwas)

Mama oder Papa: Und sind Deine Zehen!

Und somit bestätigt sich die Aussage des amerikanischen Entwicklungsforscher Daniel N. Stern, dass die Sprache dem Kind das wirkungsvollste Werkzeug, das wir für das Zusammenleben mit anderen besitzen, schenkt. Mia selber kann natürlich ausser ‚Mama‘, ‚Papa‘ und ‚Wawa‘ (damit meint sie unsere Katzen, da die so ein ähnliches Geräusch machen, wenn sie ihnen mal wieder auf den Schwanz gestiegen ist oder zu heftig gestreichelt hat) bisher keine anderen Worte, denn auch ihr erstes Wort ‚Katze‘ „funktionierte“ auf einmal nicht mehr, aber durch unsere Betitelungen lernt sie so wenigstens andere Worte, Gegenstände kennen, auch wenn sie sie noch nicht sprechen kann – das hoffen wir wenigstens.

 

Mia und Shakur im Garten 1 Mia und Shakur im Garten 2 Mia und Shakur im Garten 3

13. Lebensmonat: 07.06.08 – 06.07.08

Samstag, Juli 5th, 2008

Am 29.06.08 hat Mia ihre ersten freien Schritte gemacht. Es ist von Kind zu Kind unterschiedlich, wann es seine ersten Schritte macht, man sagt aber Mädchen sind im Durchschnitt etwas früher auf den Beinen als Jungen. Das heißt natürlich nicht, dass es nicht auch besonders flinke Buben gibt und kleine Mädchen, die noch länger in der Krabbelphase bleiben. Aber Mia entspricht dem absoluten Durchschnitt, sie ist zwar immer und überall die Kleinste und Leichteste, aber entwicklungstechnisch ist sie immer voll und ganz dabei und die 4 Wochen, die sie zu früh kam, sind ihr nicht mehr anzumerken.

Aber jetzt heisst es natürlich auch immer: Schauen, dass die Schuhe passen (nicht zu klein oder zu gross). Deswegen haben wir unsern Lieblings-Kinderschuhladen schon gefunden und können ihn nur weiterempfehlen, da die Beratung und das Sortiment absolut passen.